Karte - Wo liegt eigentlich der Kreis Merzig-Wadern

Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GfW, ÖPNV)

Bahnhofstraße 27
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-460
Telefax: 06861 / 80-466

Gesellschaft für Infrastruktur und Beschäftigung (GIB)

Bahnhofstraße 27
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-450
Telefax: 06861 / 80-465

Öffnungszeiten

Mo bis Fr:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Mo bis Do: 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Bei Fragen zu speziellen Themen bitte Termin vereinbaren!

Pendlerportal

Externer Link: Logo Pendlerportal Neue kostenlose Kontaktbörse für Fahrgemeinschaften im Saarland sowie für Fahrten nach Rheinland-Pfalz, Luxemburg und Lothringen

 

Seiteninhalt

Ziele

Grundsätzlich sollen die gewonnenen Ergebnisse allen Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Merzig-Wadern zugänglich gemacht werden und zur Installation von Solar- und/oder Photovoltaikanlagen anregen. Die Kommunen im Landkreis Merzig-Wadern sollen einen Überblick über das Potenzial zur Nutzung der Solarenergie in ihrem Verantwortungsbereich bekommen. Sie können darauf aufbauend Maßnahmen zur Förderung der Nutzung regenerativer Energien planen und durchführen.


Der Landkreis Merzig-Wadern ist sich seiner Verantwortung auch für zukünftige Generationen bewusst.

Daher

  • fördert er erneuerbare Energien aus der Verantwortung aus eigenem Selbstverständnis heraus. 
  • möchte er dem Informationsbedarf der Bürger bei der Anschaffung einer großen Investition, wie einer Solaranlage, Rechnung tragen 
  • erhofft er sich durch das Kataster eine verstärkte Nachfrage nach PV- und Solarthermie-Anlagen, eine Schaffung von Arbeitsplätzen sowie eine Förderung der regionalen Wirtschaft

Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung des Landkreises Merzig-Wadern mbH strebt an, dass…

  • die Gebäudeeigentümer eine objektive Information an die Hand bekommen, inwieweit sich eine Investition in die Gewinnung von Solarenergie lohnt. 
  • sich für die regionalen Handwerksbetriebe neue Geschäftsmöglichkeiten ergeben werden. 
  • sich der Anteil der Nutzung erneuerbarer Energien im Landkreis Merzig-Wadern erhöht und damit der CO2-Ausstoss der Region verringert wird.